Neun-Punkte-Problem – Lösung

Nachfolgend findest du zwei Lösungen für das Neun-Punkte-Problem, jeweils unter Verwendung von 4 oder 3 Linien [1]. Die meisten Menschen brauchen sehr lange oder schaffen es auch gar nicht, das Problem zu lösen. Dies liegt daran, dass wir dazu neigen, unnötige Einschränkungen bei der Lösung von Problemen vorzunehmen.

Im Falle des Neun-Punkte-Problems versuchen die meisten Menschen zum Beispiel, beim Zeichnen der Striche nicht das Quadrat zu verlassen, obwohl das gar nicht Teil der Aufgabe bzw. Einschränkung war. Erst wenn wir diese Einschränkung aufgegeben, wir das Problem lösbar, indem wir also über das Quadrat hinaus zeichnen. Das Neun-Punkte-Problem ist damit ein sehr gutes Beispiel für die englische Aussage thinking outside the box (zu deutsch etwa: außerhalb des vorgegebenen Rahmens denken) oder wie wir im Deutschen sagen, Über den Tellerrand schauen, der im Bereich des Problemlösens eine wichtige Rolle spielt. [2]

In meinem Beitrag Wenn die Lösung das Problem ist, inspiriert durch einen Vortrag von Paul Watzlawick, habe ich das Neun-Punkte-Problem in einen größeren Kontext eingebettet, der zeigen soll, wie wichtig es ist, dass wir immer wieder aus unseren gelernten Problemslösungsmethoden ausbrechen, um in der Lage zu sein, für neue Probleme adäquate Lösungen zu entwickeln.

Quellen:

1. Sam Loyd: Sam Loyd’s Cyclopedia of 5000 Puzzles, Tricks, and Conundrums With Answers. 1914, S. 301, 380 (archive.org [abgerufen am 25.09 2022]).

2. Neun-Punkte-Problem: https://de.wikipedia.org/wiki/Neun-Punkte-Problem (abgerufen am 09.10.2022)

Wie fühlt sich eine Midlife-Crisis an?

Möchtest du die Midlife-Crisis in Aktion erleben? Dann lies im Tagebuch von Level X Autor Till Aigner, wie er seine Midlife-Crisis erlebt. Hier einige Artikel aus Tills Tagebuch:

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner